Vignettenpreise werden 2023 um 2,8 Prozent teurer

 Vignettenpreise werden 2023 um 2,8 Prozent teurer

Purpur ist neue Farbe der Klebevignette für das kommende Jahr – Digitale Vignette online im Mautshop und über die ASFINAG-App erhältlich

ASFINAG: Vignettenpreise werden 2023 um 2,8 Prozent an Verbraucherpreisindex angepasst – Pkw-Jahresvignette um 96,40 Euro

Gemäß den gesetzlichen Vorgaben werden die Vignettentarife jährlich an den harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) angepasst und für 2023 um 2,8 Prozent angehoben. Somit wird die Pkw-Jahres-Vignette im kommenden Jahr 96,40 Euro und jene für Motorräder 38,20 Euro kosten. Die neue Vignette wird wie immer rechtzeitig in den letzten Novembertagen bei rund 6.000 ASFINAG-Vignettenvertriebspartnern im In- und Ausland erhältlich sein und ist ab 1. Dezember 2022 gültig. Das neue Klebe-Vignettenjahr 2023 trägt übrigens die Farbe Purpur.

  • Neue Tarife 2023 für Pkw (bzw. alle zweispurigen Kfz bis 3,5t hzG):
    10-Tages-Vignette: EUR 9,90
    2-Monats-Vignette: EUR 29,00
    Jahresvignette: EUR 96,40
  • Neue Tarife 2023 für Motorräder (einspurige Kfz):
    10-Tages-Vignette: EUR 5,80
    2-Monats-Vignette: EUR 14,50
    Jahresvignette: EUR 38,20

Kontaktloses Bezahlen mit Digitaler Vignette

Sicheres, komfortables und vor allem flexibles Kaufen und Bezahlen ganz nach dem Wunsch der Kundinnen und Kunden: Die ASFINAG bietet im Mautshop unter shop.asfinag.at und über die ASFINAG-App zahlreiche Produkte an, die eine optimale Vorbereitung auf Reisen mit dem Auto in Österreich darstellen. Die Digitale Vignette gibt es in drei Modellen: Zehn-Tages, Zwei-Monats- oder Jahresvignette. Diese kann online gekauft werden, mit der Registrierung des Kennzeichens fällt das Kleben und Abkratzen weg.

Mauteinnahmen finanzieren Maßnahmen für mehr Sicherheit in Österreich

Die ASFINAG ist ein zu 100 Prozent nutzerfinanziertes Unternehmen. Wie alle Mauteinnahmen werden auch die Erlöse aus dem Vignettenverkauf wieder in Betrieb, Bau, Erhaltung und Verkehrssicherheit im 2.249 Kilometer umfassenden österreichischen Autobahnen- und Schnellstraßennetz investiert. Die Jahresvignette gilt wie gewohnt 14 Monate - vom 1. Dezember des Vorjahres bis zum 31. Jänner des Folgejahres.

Quelle: Alexander Holzedl, ots   //  Fotocredit: ©ASFINAG
 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Freiwilliges Engagement in OÖ bestmöglich unterstützen

05. 12. 2022 | Panorama

Freiwilliges Engagement in OÖ bestmöglich unterstützen

Auch in Alten- und Pflegeheimen gibt es die Möglichkeit, sich freiwillig zu engagieren

Mehr als 40 neu ausgebildete Lehrlinge bringen ihre Klimaschutz-Kompetenz in oö Unternehmen ein

03. 12. 2022 | Panorama

Mehr als 40 neu ausgebildete Lehrlinge bringen ihre Klimaschutz-Kompetenz in oö Unternehmen ein

Landesrat Stefan Kaineder (r.) gratulierte den neuen Klimabotschafter/innen gemeinsam mit Ulli Singer (2.v.l) und Mag. Norbert Rainer (3.v.l)

Offener Zugang zu Bildung forciert lebenslanges Lernen

30. 11. 2022 | Panorama

Offener Zugang zu Bildung forciert lebenslanges Lernen

(v.l.n.r.): Eike Wenzel, Gründer Institut für Trend- und Zukunftsforschung GmbH, Petra Rodiga-Laßnig, Aufsichtsratsvorsitzende FH Kärnten, Landeshauptmann ...

Paris, wir kommen - Die nächsten fünf oö. Gemeinden starten durch in Richtung Klimaneutralität

28. 11. 2022 | Politik

Paris, wir kommen - Die nächsten fünf oö. Gemeinden starten durch in Richtung Klimaneutralität

Mag. Norbert Rainer (Geschäftsführer Klimabündnis OÖ), Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder, DIin Dr.in Uli Feichtinger (Vizebürgermeisterin Gmunden...

Häusliche Gewalt und Überforderung: Wo fängt Gewalt an?

27. 11. 2022 | Panorama

Häusliche Gewalt und Überforderung: Wo fängt Gewalt an?

Landesrat Mag. Michael Lindner mit der Kinder- und Jugendanwältin Mag.a Christine Winkler-Kirchberger