Winterstart am Stubaier Gletscher - Erste Anlagen seit 8.10. 2021 geöffnet

Winterstart am Stubaier Gletscher - Erste Anlagen seit 8.10. 2021 geöffnet

40 Zentimeter Neuschneezuwachs der letzten Tage machen Start des Winterbetriebs möglich

Die Wintersaison am Stubaier Gletscher ist mit 8. Oktober eröffnet. Den Wintersportlern stehen vier Liftanlagen zur Verfügung. Auf zwei bestens präparierten Pisten und mit einem Neuschneezuwachs von 40 cm der letzten Tage steht dem Skivergnügen nichts mehr im Weg.

Die Anlagen am Stubaier Gletscher erstrecken sich bis auf 3.210 Meter Seehöhe. Seit Freitag, 8. Oktober 2021 haben die ersten davon geöffnet – und die Wintersaison 2021/22 im Stubai ist damit eingeläutet. Nach den ersten Schwüngen können sich Gäste im Bergrestaurant Gamsgarten auf 2.620 Metern Seehöhe stärken. Im Herbst stehen sportliche Highlights wie beispielsweise der fünfte F.I.S. Freeski Weltcup im erweiterten „Snowpark Stubai Zoo“ auf dem Plan.

Mit Sicherheit in die neue Saison

Schon im Jahr zuvor blieben die Anlagen trotz Reisebeschränkungen für Gäste beinahe während der gesamten Wintersaison für Einheimische geöffnet. Die gesammelten Erfahrungen will man am Stubaier Gletscher nun in diesen Winter mitnehmen. In Gondelbahnen, abdeckbaren Sesselliften und geschlossenen Wartebereichen gilt FFP2-Maskenpflicht. Für den Besuch der Gastronomiebetriebe ist ein 3-G-Nachweis zu erbringen. Was aktuell noch nicht gilt, ist die angekündigte 3-G-Regel für Seilbahnen. „Die von der Österreichischen Bundesregierung angekündigte Verordnung für den Wintersport ist noch ausständig. Sobald sie in Kraft tritt, werden wir diese selbstverständlich konsequent umsetzen. Ein sicheres Miteinander hat für uns am Stubaier Gletscher oberste Priorität“, so Stefan Gietl, Betriebsleiter am Stubaier Gletscher.

Volles Programm für alle

Der Vollbetrieb am Stubaier Gletscher ist je nach Wetter- und Schneelage im Regelfall ab Anfang Dezember gewährleistet. Dann erweitert sich das Angebot des Skigebiets auf insgesamt 35 Abfahrten mit 65 Pistenkilometern. Hinzu kommen weitläufige Off-Piste-Routen mit natürlichem Pulverschnee für alle Freerider. Kinder & Familien kommen ebenfalls nicht zu kurz: Unter dem Motto „BIG Family“ findet man für alle Altersklassen beste Voraussetzungen, um Wintersport am Stubaier Gletscher zu genießen. Und nachdem man sich beim Sport ausgepowert hat, kann man sich in den zahlreichen Bergrestaurants kulinarisch verwöhnen lassen. Weiters steht mit dem „SKI plus CITY Pass Stubai Innsbruck“ erstmals ein Angebot zur Verfügung, das Sport und Kultur verbindet.

Quelle: Stubaier Gletscher Mag. Catherine Propst / ots  //  Fotocredit: © Altenburger Film / Stubaier Gletscher

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Laakirchner Stadtadvent - Echtes Kunsthandwerk & stimmungsvolle Klänge

29. 11. 2022 | Laakirchen

Laakirchner Stadtadvent - Echtes Kunsthandwerk & stimmungsvolle Klänge

Am 10. und 11. Dezember 2022 verwandelt sich der Innen- und Außenbereich des Neuen Rathauses und die Landesmusikschule in eine beschauliche Weihnachtswelt....

@Obfrau Elisabeth Grill/ Gosauer Adventverein

27. 11. 2022 | Freizeit

Gosauer Bergweihnacht - Ein besonderer Weihnachtsmarkt

„Brauchtum pflegen und Tradition erhalten“ - Gosauer Bergweihnacht, der wahrscheinlich stimmungsvollste Weihnachtsmarkt Österreich

SALZKAMMERGUT-KRAMPUSLAUF

25. 11. 2022 | Freizeit

SALZKAMMERGUT-KRAMPUSLAUF

Nach zwei Jahren Pause, findet am 7. Dezember 2022 der legendäre Salzkammergut-Krampuslauf im Ortszentrum von Bad Goisern endlich wieder statt. Das Warten ...

Ballsaison mit einer grandiosen Ballnacht beim 16. Landesball des OÖ Seniorenbundes eröffnet

14. 11. 2022 | Freizeit

Ballsaison mit einer grandiosen Ballnacht beim 16. Landesball des OÖ Seniorenbundes eröffnet

Staatssekretärin Claudia Plakolm und Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer eröffneten mit einem schwungvollen Walzer den Ball

Wiens schönste Weihnachtsdörfer öffnen ihre Pforten ab 11. November

10. 11. 2022 | Freizeit

Wiens schönste Weihnachtsdörfer öffnen ihre Pforten ab 11. November

Die Weihnachtsdörfer am Campus der Universität Wien, am Stephansplatz, am Maria-Theresien-Platz und vor dem Schloss Belvedere verzaubern auch heuer wieder