Winzig und Karas möchten Roaming-Erfolgsgeschichte fortschreiben

Winzig und Karas möchten Roaming-Erfolgsgeschichte fortschreiben

MEP Winzig wird als Chefverhandlerin der Europaparlaments für die Überarbeitung der Roaming-Verordnung agieren. Winzig EP-Chefverhandlerin für EU-Roaming-Verordnung - EU-weit gleichen Preis & gleiche Leistung garantieren - Karas: Aufschläge auch in EU-Nachbarschaft kappen

Brüssel: "Die Abschaffung der Roaming-Gebühren für Datenübertragung und Auslandstelefonate innerhalb der EU ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte, von der unzählige EU-Bürgerinnen und -Bürgern profitieren, und die wir fortschreiben werden", sagt ÖVP-Delegationsleiterin Angelika Winzig, Chefverhandlerin des Europarlaments ("Berichterstatterin") für die Überarbeitung der Roaming-Verordnung. 

"Der einheitliche Raum für Telefonie und mobilen Datenverkehr ist ein wichtiger Baustein für den digitalen Binnenmarkt, den wir weiter ausbauen und stärken wollen", ergänzt Othmar Karas, Vizepräsident des Europaparlaments, zur heutigen Debatte über die neue EU-Verordnung zum Roaming im Ausschuss für Industrie und Telekommunikation.

"Die Coronakrise hat uns erneut die Wichtigkeit aufgezeigt, den EU-Binnenmarkt für das digitale Zeitalter fit zu machen. Handy-Telefonieren und mobiles Internetsurfen bei Reisen in der gesamten EU zum selben Preis ist dabei ein greifbarer und unmittelbarer Erfolg. Von Roam-like-at-Home profitieren 170 Millionen Menschen in der Europäischen Union. Das Volumen beim Datenroaming liegt beim 17-Fachen des Volumens vor der Vereinheitlichung der Gebühren. Diese Entwicklung ist gut und richtig für den digitalen Binnenmarkt. 

Daher setzen wir uns dafür ein, diese Regelung nicht nur um zehn Jahre ab 2022 zu verlängern, sondern auch für die Konsumenten deutlich zu verbessern. Die Fair-Use-Klausel ist dabei ein wichtiger Baustein, um sicherzustellen, dass auch die Mobilfunkanbieter ihre Kosten decken und Investitionen in die Zukunft tätigen können. Denn noch klagen laut Eurobarometer-Umfrage 33 Prozent der Befragten über langsameres mobiles Internet und 28 Prozent über einen geringeren Netzstandard - also schlechteren Empfang - im EU-Ausland. Das muss noch besser werden", sagt Winzig.

"Die Abschaffung der Roaming-Gebühren innerhalb der Europäischen Union ist einer der tagtäglich spürbarsten Erfolge der EU. Seit 2017 gehören unverhältnismäßige Kosten und böse Überraschungen nach Urlaubsreisen innerhalb der EU der Vergangenheit an. Die überarbeiteten Vorschriften müssen sicherstellen, dass Verbrauchern im Ausland die gleiche Qualität und Geschwindigkeit der Mobilfunknetze zum gleichen Preis zur Verfügung stehen", sagt Karas.

"Wir danken unserem langjährigen ÖVP-Mandatar und Mr. Roaming, Paul Rübig, der die Streichung der Roamingaufschläge vor 15 Jahren auf den Weg gebracht und maßgeblich bewirkt hat", sagt Winzig. "Jetzt gilt es, die Preise für Telefonie und Datenroaming in der EU-Nachbarschaft wie am Westbalkan und der Schweiz anzugleichen. Für die dortigen, zum Teil horrenden Aufschläge gibt es keine nachvollziehbaren technischen Argumente. Auch mit dieser Abkassiererei muss Schluss sein", schließt Karas.

 

 

Quelle: OTS / Fotocredit©: EVP Lahousse

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Bundesregierung greift oö. JOB-RESTART-Programm für Langzeitarbeitslose auf

22. 04. 2021 | Politik

Bundesregierung greift oö. JOB-RESTART-Programm für Langzeitarbeitslose auf

V.l: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner ist mit Arbeitsminister Martin Kocher in enger Abstimmung, unter anderem auch über das Thema Langzeitarbeitslo...

Bürgermeister Ludwig empfing Gesundheitsminister Mückstein im Rathaus

22. 04. 2021 | Politik

Bürgermeister Ludwig empfing Gesundheitsminister Mückstein im Rathaus

Stadtchef und Minister besuchten Contact-Tracing-Team im Rathaus

Europaweite Jugend-Umfrage: Klimaschutz ist wichtigstes Anliegen

21. 04. 2021 | Politik

Europaweite Jugend-Umfrage: Klimaschutz ist wichtigstes Anliegen

Große Mehrheit findet Wirtschaftssystem ungerecht! Österreichs Jugend ist offen für Klima-Migration, findet Untätigkeit bei Klimaschutz gefährlich und Kons...

Neumann-Hartberger zur Bundesbäuerin gewählt

21. 04. 2021 | Politik

Neumann-Hartberger zur Bundesbäuerin gewählt

Die NÖ Bauernbundspitze um Obmann LH-Stv. Stephan Pernkopf und Direktor Paul Nemecek gratulieren Bundesbäuerin NAbg. Irene Neumann-Hartberger zur neuen Auf...

Pressefreiheit weiter unter Druck

21. 04. 2021 | Politik

Pressefreiheit weiter unter Druck

SPÖ-Mediensprecher Leichtfried will mehr finanzielle Förderung für Medien als Ausgleich zur „Message Control“