Wohnkostenbeihilfe zur Abfederung finanzieller Einbußen

Wohnkostenbeihilfe zur Abfederung finanzieller Einbußen

Wohnbaureferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner: Schnelle und unbürokratische Wohnkostenbeihilfe zur Abfederung finanzieller Einbußen beschlossen

Die Wohnkostenhilfe wird in all jenen Fällen ermöglicht, in denen in Folge der Krise aufgrund von Kündigungen oder Betriebsschließungen plötzlich keine monatlichen Einkünfte verfügbar sind. „Dabei wird rasche und unbürokratischen Hilfe geboten, wo dies zur Deckung der Mietkosten oder eines Darlehens zur Finanzierung einer Eigentumswohnung oder eines Eigenheims notwendig ist“, betont LH-Stv.Haimbuchner.

In der heutigen Sitzung der OÖ Landesregierung wurde eine neue Wohnkostenbeihilfe beschlossen, die direkte Auswirkungen der „Corona-Krise“ auf mögliche Einkommensausfälle abfedern soll.

Die Wohnkostenhilfe wird in all jenen Fällen ermöglicht, in denen in Folge der „Corona-Krise“ aufgrund von Kündigungen oder Betriebsschließungen plötzlich keine monatlichen Einkünfte verfügbar sind, oder wenn Alimentationszahlungen ausbleiben. Dabei wird rasche und unbürokratischen Hilfe geboten, wo dies zur Deckung der Mietkosten, oder auch zur Bedienung eines laufenden Darlehens zur Finanzierung der Eigentumswohnung oder des Eigenheims unbedingt notwendig ist. Vorerst ist geplant diese Initiative für drei Monate zu befristen. Die finanziellen Mittel dazu werden aus dem Wohnbaubudget zur Verfügung gestellt und stellen keinerlei Belastung für Bund oder Gemeinden dar.

„Im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Krise und den damit einhergehenden möglichen finanziellen Notsituationen werden jene Menschen, die aufgrund der aktuellen Krisensituation rasche Hilfe zur Deckung der Wohnkosten benötigen, rasch und unbürokratisch unterstützt. Die Soforthilfe gilt neben Mietwohnungen auch für Eigentumswohnungen sowie Eigenheime. So schaffen wir Sicherheit, um den Menschen in dieser schwierigen Situation die Sorgen rund um die Wohnkosten abzunehmen.“ unterstreicht Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner die Verantwortung der Wohnbaupolitik in schweren Zeiten.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Yildirim - „Einschränkung von Grund- und Freiheitsrechten nur mit Ablaufdatum“

29. 03. 2020 | Politik

Yildirim - „Einschränkung von Grund- und Freiheitsrechten nur mit Ablaufdatum“

SPÖ-Justizsprecherin sieht unbefristete Maßnahmen wie Handy-Tracking äußerst problematisch - Kritisch und wachsam bleiben

COVID-19: Bundesheer im Einsatz - Erstmaliger Einsatz der Miliz wirft Fragen auf

28. 03. 2020 | Politik

COVID-19: Bundesheer im Einsatz - Erstmaliger Einsatz der Miliz wirft Fragen auf

"Es kann nicht sein, dass die Miliz-Soldaten - die Bürger in Uniform - jetzt schlechter behandelt werden sollen als die Zivildiener, zumal sie durch ihre Ü...

Härtefall-Fonds: Ab heute kann beantragt werden

27. 03. 2020 | Politik

Härtefall-Fonds: Ab heute kann beantragt werden

"Als wir die einschränkenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen haben wurde von uns gleichzeitig ein umfassendes Hilfspak...

Nehammer: Deutlicher Rückgang von Asylantragszahlen wegen Corona-Krise

27. 03. 2020 | Politik

Nehammer: Deutlicher Rückgang von Asylantragszahlen wegen Corona-Krise

In Österreich ist seit dem Ausbruch der Corona-Epidemie ein Rückgang der Asylantragszahlen um rund zwei Drittel zu verzeichnen. Um aufgrund der Corona-Epid...

LR Klinger und LBD Mayer: Bestehende KAT-Seminare gute Grundlage für Arbeit in Krisenstäben

26. 03. 2020 | Politik

LR Klinger und LBD Mayer: Bestehende KAT-Seminare gute Grundlage für Arbeit in Krisenstäben

 „Eine professionelle Ausbildung ergänzt durch laufend wiederkehrende Weiterbildung und Beübung von Katastrophenszenarien ist Grundlage einer professi...