World Darts Championship - Österreicher stark - Van Barneveld siegt

World Darts Championship - Österreicher stark - Van Barneveld siegt

Der 20-jährige Debütant Rusty-Jake Rodriguez zog wie sein Bruder Rowby-John in die zweite Runde ein, nachdem er einen überzeugenden 3:1-Sieg über Ben Robb errungen hatte.

Van Barneveld vertreibt mit Sieg gegen Illagan die Ally Pally-Dämonen

 Raymond van Barneveld feierte seine Rückkehr zur William Hill World Darts Championship am Montag mit einem souveränen 3:0-Sieg über Lourence Ilagan im Alexandra Palace und trifft damit in Runde 2 im Duell der Weltmeister auf Rob Cross.

Am sechsten Turniertag zog auch die Nummer vier der Welt, James Wade, mit einem 3:1-Sieg über Maik Kuivenhoven in die dritte Runde ein, während Debütant Rusty-Jake Rodriguez und Luke Woodhouse Siege in der ersten Runde einfuhren. Die Rückkehr des fünfmaligen Weltmeisters Van Barneveld war der Höhepunkt des Abends, als er die Bühne betrat, auf der er vor zwei Jahren seine Karriere beendet hatte. Der Niederländer begann das Spiel, indem er den Anwurf von Ilagan brach und das philippinische Ass für drei verfehlte Doppel bestrafte, bevor er den Satz mit 3:1 für sich entschied.

Der zweite Satz war sogar noch einseitiger, da der 54-Jährige kein einziges Leg abgab und seinen Vorsprung in Sätzen mit einem 121er Checkout verdoppelte. Es folgte ein weiterer komfortabler Satz, den Van Barneveld mit einem Durchschnitt von 97 mit 3:0 für sich entschied und damit ein Aufeinandertreffen mit Rob Cross in Runde 2 perfekt machte.

"Rob ist ein großartiger Dartspieler und auch ein toller Kerl, ich freue mich wirklich auf dieses Spiel," sagte der Niederländer nach seinem Sieg.

Van Barneveld, der im November auch am Grand Slam of Darts teilnahm, nachdem er Anfang des Jahres bei der Q School aus dem Ruhestand zurückgekehrt war, sprach ebenfalls von seiner Freude, wieder in London zu sein.

"Es ist ein Privileg, zurück zu sein, ich habe es vermisst. Zu Beginn des Jahres hatte ich das Ziel, wieder hier zu spielen", so Van Barneveld. 


Auch der an Nummer vier gesetzte Wade wird nach Weihnachten wieder dabei sein, dank eines komfortablen, aber durchwachsenen 3:1-Sieges über Maik Kuivenhoven. Wade ging schnell mit 2:0 in Führung und gab nur zwei Legs ab, bevor der Niederländer seinen ersten Satz gewann. Im vierten Satz übernahm Wade dann wieder die Kontrolle, holte sich das Break im ersten Leg und wenig später den Sieg. Der mehrfache TV-Titelträger zeigte nicht seine beste Leistung, spielte nur einen Average von 84 und ein 105er Checkout als einziges Highlight, aber das war mehr als genug, um in die dritte Runde einzuziehen. 

Luke Woodhouse und James Wilson eröffneten den sechsten Abend im Alexandra Palace. Wilson startete besser und holte sich den ersten Satz mit 3:2 und setzte damit ein frühes Zeichen. Woodhouse reagierte sofort auf den Rückstand und gewann den zweiten Satz mit 3:1, wobei er ein 100er-Checkout warf.  Auch die beiden folgenden Sätze gingen an den Engländer, der am Ende einen Durchschnitt von 91,52 erzielte und auf dem Weg zum Sieg und dem Einzug in die zweite Runde gegen Damon Heta fünf Maxima warf. 

Der 20-jährige Debütant Rusty-Jake Rodriguez zog wie sein Bruder Rowby-John in die zweite Runde ein, nachdem er einen überzeugenden 3:1-Sieg über Ben Robb errungen hatte. Rodriguez eröffnete das Match mit einer 180, um die Nerven zu beruhigen, und gewann den ersten Satz mit 3:2. Robb, der bei seinem einzigen Auftritt bei der Weltmeisterschaft 2019 Ron Meulenkamp mit 3:0 besiegt hatte, holte sich dann seinen ersten Satz auf der Alexandra Palace Bühne und glich zum 1:1 aus. 
Doch Rodriguez kämpfte sich zurück, gewann sechs der nächsten sieben Legs und zog sicher in die zweite Runde ein, wo er auf Chris Dobey treffen wird. 
 

"Chris und ich sind gute Freunde und wir kennen uns gut, aber wenn wir gegeneinander spielen, werden wir auf der Bühne keine Freunde sein. Ich freue mich auf dieses Match", sagte der Österreicher. 

Die William Hill World Darts Championship wird am Dienstag mit zwei Sessions fortgesetzt, wenn die erste Runde zu Ende geht. Der ehemalige Finalist Michael Smith und der Weltranglistenfünfte Dimitri van den Bergh betreten am Abend die Bühne, wobei der Dreammaker es mit Florian Hempel aus Köln zu tun bekommt.

William Hill World Darts Championship 2021/22
Montag, 20. Dezember (20.00 Uhr)
3x 1. Runde, 1x 2. Runde
(R1) Luke Woodhouse 3-1 James Wilson (2-3, 3-1, 3-2, 3-1) 
(R1) Rusty-Jake Rodriguez 3-1 Ben Robb (3-2, 2-3, 3-0, 3-1) 
(R1) Raymond van Barneveld 3-0 Lourence Ilagan (3-1, 3-0, 3-1) 
(R2) James Wade 3-1 Maik Kuivenhoven (3-1, 3-1, 0-3, 3-1)

Dienstag, 21. Dezember
Nachmittagssession (13.30 Uhr)
2x 1. Runde, 2x 2. Runde
(R1) Lewy Williams - Toyokazu Shibata 
(R1) Jason Lowe - Daniel Larsson 
(R2) Mervyn King - Ryan Joyce 
(R2) Dave Chisnall - Mike De Decker

Abendsession (20.00 Uhr)
4x 2. Runde
(R2) Vincent van der Voort - Adam Hunt 
(R2) Michael Smith - Ron Meulenkamp 
(R2) Dimitri Van den Bergh - Florian Hempel 
(R2) Devon Petersen - Raymond Smith

Quelle: Philip Brzezinski PDC Europe  //  Fotocredit: ©Lawrence Lustig/PDC

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Siege für Spitzentrio in der Männer Bundesliga

24. 01. 2022 | Sport

Siege für Spitzentrio in der Männer Bundesliga

Die Positionen in der Faustball Bundesliga der Männer scheinen zwei Runden vor Ende des Grunddurchgangs bezogen. Das Spitzentrio Vöcklabruck, Enns und Frei...

Faustball -  Punktemaximum für Laakirchens Damen und Herren

23. 01. 2022 | Sport

Faustball - Punktemaximum für Laakirchens Damen und Herren

8 Punkte aus 4 Spielen! Mit einer Toprunde machten Laakirchens Damen und Herren ganz entscheidende Sprünge in der Hallen-Bundesliga

Faustball BL: Überraschungen sorgen für Spannung

17. 01. 2022 | Sport

Faustball BL: Überraschungen sorgen für Spannung

Mit einigen Überraschungen ging der Rückrundenstart in der Faustball Bundesliga über die Bühne. Bei den Frauen fügte Wels dem bisherigen Spitzenreiter Nußb...

Faustball: Vöcklabruck verpasste mit Silber das Champions Cup Double

10. 01. 2022 | Sport

Faustball: Vöcklabruck verpasste mit Silber das Champions Cup Double

Nichts wurde aus dem Traum der Vöcklabrucker Faustballer, nach dem Champions Cup auf dem Feld auch den höchsten europäischen Titel in der Halle nach Österr...

Radsport: Federspiel und Heigl wiederholen ihre Titelgewinne im Querfeldein

10. 01. 2022 | Sport

Radsport: Federspiel und Heigl wiederholen ihre Titelgewinne im Querfeldein

Die Wienerin Nadja Heigl (KTM Alchemist p/b Brenta Brakes) und der Tiroler Daniel Federspiel (Felbermayr - Simplon - Wels) sind die alten und neuen Österre...