Yildirim: „Gewaltschutz ernster nehmen. Mehr Schutzplätze für Frauen und mehr Täterarbeit“

Yildirim: „Gewaltschutz ernster nehmen. Mehr Schutzplätze für Frauen und mehr Täterarbeit“

An der traurigen europaweiten Spitze lag Österreich im Vorjahr bei der Zahl der Frauenmorde

Auch heuer sind die Zahlen enorm hoch. „Seit vielen Jahren engagieren wir uns als SPÖ-Frauen für mehr Schutz der Frauen und Kinder sowie mehr Prävention. Es ist leider oft ein Kampf gegen Windmühlen. Die eigenen vier Wände sind für Frauen immer noch der gefährlichste Ort“, schildert Nationalratsabgeordnete Selma Yildirim. 

In Tirol wird in wenigen Wochen endlich das neue Frauenhaus eröffnet. „Jahrelang wurde hier offenbar aus ideologischen Gründen verzögert. Für uns ein unhaltbarer Zustand. Zudem werden auch nach der Eröffnung noch mehr als 20 Plätze in Tirol fehlen. Das Oberland ist trotz unserer Forderungen weiter ein Notstandsgebiet, in dem es überhaupt keine anerkannten Schutzplätze gibt. Ebenso ausständig ist der von uns beim Land Tirol eingeforderte Gewaltschutzplan“, kritisiert Yildirim.

Auf Bundesebene hat Yildirim unter Türkis-Blau mehrere Anträge gestellt, die allesamt auf die lange Bank geschoben wurden. Opferschutz orientierte Täterarbeit und verpflichtende Anti-Gewalt-Trainings gehören dazu. „Warten kann für die betroffenen allerdings tödlich sein. Offenbar fehlt es hier nach wie vor an Problembewusstsein und Ernsthaftigkeit bei ÖVP und FPÖ“, so Yildirim.

Quelle: SPÖ-Parlamentsklub/ots  //  Fotocredit: © Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS

Das könnte Sie interessieren!

FP-Hofer: Österreich droht bei Türkis-Grün ein gewaltiger Infrastruktur-Kahlschlag

18. 10. 2019 | Politik

FP-Hofer: Österreich droht bei Türkis-Grün ein gewaltiger Infrastruktur-Kahlschlag

Wichtige Projekte könnten auf dem Abstellgleis landen – ÖVP muss hier gegensteuern

NÖ Bauernbund präsentiert neues Team für LK-Wahl

18. 10. 2019 | Politik

NÖ Bauernbund präsentiert neues Team für LK-Wahl

Auftakt für die Landwirtschaftskammerwahl 2020 - Schmuckenschlager, Wagner und Mayr sind die Spitzenkandidaten

Lebenshilfe warnt vor finanzieller Verschlechterung für Menschen mit erheblichen Behinderungen

18. 10. 2019 | Politik

Lebenshilfe warnt vor finanzieller Verschlechterung für Menschen mit erheblichen Behinderungen

Zum Tag gegen Armut fordert die Lebenshilfe die Aufnahme einer Ausnahmebestimmung im Familienlastenausgleichsgesetz und Erhöhung der steuerpflichtigen Eink...

Pflegeregress: LH Stelzer kritisiert einseitige Änderung der Einigung des Bundes scharf

15. 10. 2019 | Politik

Pflegeregress: LH Stelzer kritisiert einseitige Änderung der Einigung des Bundes scharf

„Länder, Sozialhilfeverbände und Gemeinden dürfen nicht die Leidtragenden des Pflegeregress-Aus sein.“

Haimbuchner nach Messerattacke  Landessicherheitsrat umgehend einberufen

15. 10. 2019 | Politik

Haimbuchner nach Messerattacke Landessicherheitsrat umgehend einberufen

"Asylwerber, die in Serie gegen die heimische Bevölkerung gewalttätig werden, sind in einem weltoffenen Land wie Oberösterreich nicht willkommen"