Zadić enthüllte Gedenktafel für NS-Opfer vor Justizpalast

Zadić enthüllte Gedenktafel für NS-Opfer vor Justizpalast

Justizministerin kündigt Evaluierung des Verbotsgesetzes an und mahnt zur Wachsamkeit gegenüber Rassismus und Rechtsextremismus

Im Beisein der Arbeitsgemeinschaft der NS-Opferverbände und Widerstandskämpfer:innen Österreichs, weiterer Vereinsmitglieder der NS-Opferverbände sowie hochrangiger Vertreter:innen der Justiz, hielt die Justizministerin fest: 

„Heute gedenken wir gemeinsam all jener mutigen Frauen und Männern, die das nicht hinnehmen wollten, die sich der der NS-Tyrannei widersetzt und die dadurch ihre Leben verloren haben.“ Zudem mahnte Justizministerin Zadić zur Wachsamkeit gegenüber Rassismus und Rechtsextremismus: „Auch heute gibt es politische und gesellschaftliche Kräfte, die unsere Gesellschaft anhand ethischer und religiöser Kriterien spalten wollen. Die das scheinbar Trennende vor das uns alle Verbindende stellen. Diesen Kräften – und diesen Bestrebungen – zu widerstehen ist unsere historische Verantwortung.“

Die Enthüllung der Gedenktafel fand an jenem Ort statt, wo diese Menschen zum Tode oder langjährigen Kerkerstrafen verurteilt wurden – dem heutigen Justizpalast. Um der politischen, rechtlichen und moralischen Verantwortung zu entsprechen, sieht das aktuelle Regierungsprogramm auch eine Evaluierung des aktuell geltenden Verbotsgesetzes vor. Eine Arbeitsgruppe, in der strafrechtliches, verfassungsrechtliches und historisches Fachwissen vereint sind soll Ende September zusammen kommen.

 „Wir alle müssen einen Beitrag leisten, um neonazistischen Ideologien und Bewegungen entgegen zu wirken. Deshalb werde ich das Verbotsgesetz evaluieren lassen und ins Jahr 2021 bringen“, so Justizministerin Zadić.

Quelle: Bundesministerium für Justiz Christina Ratz Ressortmediensprecherin / ots  //  Fotocredit: BMJ/Laurice Nasr

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

KZ-Gedenkstätte Mauthausen: "Gusen als europäischer Erinnerungsort – Fakten und Fiktionen"

26. 09. 2021 | Politik

KZ-Gedenkstätte Mauthausen: "Gusen als europäischer Erinnerungsort – Fakten und Fiktionen"

Vom 24. bis 25. September 2021 fand nach einer pandemiebedingten Pause im Jahr 2020 das 12. Dialogforum Mauthausen als Hybridveranstaltung statt

Zusammenarbeit zwischen BMI und Land Vorarlberg erneuert

24. 09. 2021 | Politik

Zusammenarbeit zwischen BMI und Land Vorarlberg erneuert

"Die Bundesländer sind ein wichtiger und verlässlicher Partner in Fragen der Sicherheit", sagte Innenminister Karl Nehammer 

"3G-Zertifikate fälschen ist kein Kavaliersdelikt

23. 09. 2021 | Politik

"3G-Zertifikate fälschen ist kein Kavaliersdelikt

"Sowohl die Fälschung als auch die Verwendung solcher Urkunden sind gerichtlich strafbar", sagte Nehammer

Erfolgreiche Standortpolitik ist Schlüssel für Wohlstand

23. 09. 2021 | Politik

Erfolgreiche Standortpolitik ist Schlüssel für Wohlstand

Fokus auf Forschung, Innovation, Digitalisierung, Ausbildung, Arbeitsplätze und Green Deal / Oberösterreich ist Musterbeispiel für Einklang von Klimaschutz...

Corona - Wien setzt ab 1. Oktober klare Regeln

22. 09. 2021 | Politik

Corona - Wien setzt ab 1. Oktober klare Regeln

Bürgermeister Ludwig: „Ziel ist Erhöhung der Impfquote und eine Überlastung der Spitäler zu verhindern“