Zadić enthüllte Gedenktafel für NS-Opfer vor Justizpalast

Zadić enthüllte Gedenktafel für NS-Opfer vor Justizpalast

Justizministerin kündigt Evaluierung des Verbotsgesetzes an und mahnt zur Wachsamkeit gegenüber Rassismus und Rechtsextremismus

Im Beisein der Arbeitsgemeinschaft der NS-Opferverbände und Widerstandskämpfer:innen Österreichs, weiterer Vereinsmitglieder der NS-Opferverbände sowie hochrangiger Vertreter:innen der Justiz, hielt die Justizministerin fest: 

„Heute gedenken wir gemeinsam all jener mutigen Frauen und Männern, die das nicht hinnehmen wollten, die sich der der NS-Tyrannei widersetzt und die dadurch ihre Leben verloren haben.“ Zudem mahnte Justizministerin Zadić zur Wachsamkeit gegenüber Rassismus und Rechtsextremismus: „Auch heute gibt es politische und gesellschaftliche Kräfte, die unsere Gesellschaft anhand ethischer und religiöser Kriterien spalten wollen. Die das scheinbar Trennende vor das uns alle Verbindende stellen. Diesen Kräften – und diesen Bestrebungen – zu widerstehen ist unsere historische Verantwortung.“

Die Enthüllung der Gedenktafel fand an jenem Ort statt, wo diese Menschen zum Tode oder langjährigen Kerkerstrafen verurteilt wurden – dem heutigen Justizpalast. Um der politischen, rechtlichen und moralischen Verantwortung zu entsprechen, sieht das aktuelle Regierungsprogramm auch eine Evaluierung des aktuell geltenden Verbotsgesetzes vor. Eine Arbeitsgruppe, in der strafrechtliches, verfassungsrechtliches und historisches Fachwissen vereint sind soll Ende September zusammen kommen.

 „Wir alle müssen einen Beitrag leisten, um neonazistischen Ideologien und Bewegungen entgegen zu wirken. Deshalb werde ich das Verbotsgesetz evaluieren lassen und ins Jahr 2021 bringen“, so Justizministerin Zadić.

Quelle: Bundesministerium für Justiz Christina Ratz Ressortmediensprecherin / ots  //  Fotocredit: BMJ/Laurice Nasr

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Landeshaushalt 2022 - OÖ mit geringster Neuverschuldung je Einwohner

02. 12. 2021 | Politik

Landeshaushalt 2022 - OÖ mit geringster Neuverschuldung je Einwohner

 

Neuer Verfassungsschutz startklar

01. 12. 2021 | Politik

Neuer Verfassungsschutz startklar

Direktor Omar Haijawi-Pirchner und Innenminister Karl Nehammer bei der Präsentation der "Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst" (DSN)

Verfassungs- und Gesundheitsexpert/innen diskutieren Impfpflicht

01. 12. 2021 | Politik

Verfassungs- und Gesundheitsexpert/innen diskutieren Impfpflicht

Verfassungsministerin Edtstadler nach Rundem Tisch zur Impfpflicht: Notwendig und gerechtfertigt, um allgemeinen Gesundheitsschutz zu erreichen

OÖ Impfkampagne soll Impfmotor weiter ankurbeln

30. 11. 2021 | Politik

OÖ Impfkampagne soll Impfmotor weiter ankurbeln

Die neuen Sujets der oö.Impfkampagne stehen in verschiedenen Sprachen zur Verfügung

Nein zu Gewalt

27. 11. 2021 | Politik

Nein zu Gewalt

v.l.: LAbg. Dagmar Häusler, LAbg.Elisabeth Gneißl; LAbg. Renate Heitz; LAbg.Dagmar Engl; Frauenreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander; LAbg.S...