Lenkrad wackelt beim Bremsen – Ursachen & Tipps

Veröffentlicht am:

Lenkrad wackelt beim Bremsen-Daran könnte es liegen

Auto

Wie funktioniert das Bremsen?

Beim Bremsen eines Fahrzeugs wird die hydraulische Zweikreisbremsanlage aktiviert. Durch das Betätigen des Bremspedals erhöht sich der Druck im Bremskraftverstärker, der dann auf die Bremsbeläge übertragen wird. Die Bremsbeläge drücken dann gegen die Bremsscheiben, die sich hinter den Rädern befinden. Die Bremswirkung wird sowohl auf die Vorderachse als auch auf die Hinterachse verteilt, um das Ausbrechen des Fahrzeugs zu verhindern. Zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie ABS oder ESP tragen zur Verbesserung der Bremsleistung bei.

Ursachen für Bremsenflattern

Bremsenflattern kann verschiedene Ursachen haben. Es kann sich durch ein leichtes Ruckeln oder Vibrieren im Lenkrad bemerkbar machen und sich bei starkem Flattern sogar auf die Lenkbarkeit des Fahrzeugs auswirken. Mögliche Ursachen dafür sind abgenutzte Bremsbeläge, eine verzogene Bremsscheibe, Fehler am Rad selbst oder ein Sensorfehler im ABS-System.

Abgenutzte Bremsbeläge

Wenn Sie beim Bremsen ein schleifendes Geräusch hören, könnte dies darauf hinweisen, dass Ihre Bremsbeläge abgenutzt sind. Abgenutzte Bremsbeläge führen dazu, dass nur noch die Trägerplatte der Beläge an der Bremsscheibe reibt, anstatt die Bremsbeläge selbst. Dieser Zustand beeinträchtigt die Bremsleistung erheblich und sollte daher nicht unterschätzt werden.

Um das Problem abgenutzter Bremsbeläge zu beheben, sollten Sie Ihr Fahrzeug umgehend in eine Werkstatt bringen. Dort können die abgenutzten Beläge ausgetauscht werden. In den meisten Fällen ist es auch notwendig, die Bremsscheiben zu ersetzen, da diese durch die Reibung mit den abgenutzten Bremsbelägen beschädigt worden sein könnten. Ein erfahrener Mechaniker wird Ihnen dabei helfen, die richtigen Ersatzteile auszuwählen und die Reparatur ordnungsgemäß durchzuführen.

Es ist wichtig, abgenutzte Bremsbeläge nicht zu vernachlässigen, da diese die Bremsleistung Ihres Fahrzeugs erheblich beeinträchtigen können. Eine schlechte Bremsleistung kann zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führen, insbesondere bei plötzlichen Bremsmanövern. Deshalb sollten Sie bei den ersten Anzeichen von abgenutzten Bremsbelägen sofort handeln und eine Werkstatt aufsuchen.

  Leasing Auto Schaden privat reparieren

Verzogene Bremsscheibe

Wenn das Lenkrad nur leicht flattert, kann eine verzogene Bremsscheibe die Ursache sein. Dies tritt normalerweise aufgrund von Überhitzung auf, beispielsweise beim Bergabfahren, wenn die Bremsen stark beansprucht werden. Eine verzogene Bremsscheibe kann nur noch ausgetauscht werden und sollte sofort von einem Fachmann überprüft werden, da auch andere Teile des Radsystems Schäden davontragen können.

Fehler am Rad selbst

Wenn das Lenkrad beim Bremsen locker ist, liegt möglicherweise ein Fehler am Rad selbst vor. Eine mögliche Ursache können lockere Radbolzen sein, die schnellstmöglich nachgezogen werden sollten. Es ist wichtig, diesen Fehler zu beheben, da er gefährliche Fahrzustände verursachen kann. Weitere mögliche Ursachen sind ein defekter Stoßdämpfer, ein defektes Lenkgestänge oder ein geringer Luftdruck im Reifen.

Fehlerbehebung

Um lockere Radbolzen zu beheben, sollten Sie einen Drehmomentschlüssel verwenden, um die Bolzen gemäß den Herstellervorgaben anzuziehen. Falls Sie unsicher sind, können Sie auch eine Fachwerkstatt aufsuchen, um die Überprüfung und Reparatur durchzuführen.

Wenn der Fehler am Rad auf andere Komponenten wie den Stoßdämpfer, das Lenkgestänge oder den Luftdruck im Reifen zurückzuführen ist, ist es ratsam, einen professionellen Mechaniker zu konsultieren. Diese Experten können den genauen Defekt identifizieren und die notwendigen Reparaturen durchführen, um das Problem zu beheben.

Lenkradflattern durch Sensorfehler

Ein Sensorfehler im ABS-System kann ebenfalls zu Lenkradflattern führen. Das ABS ist dafür verantwortlich, ein Fahrzeug während einer Vollbremsung lenkbar zu halten. Wenn der ABS-Sensorring beschädigt oder korrodiert ist, kann das ABS den Bremsdruck nicht richtig regeln und es kann zu einem ruckelnden Lenkrad kommen. Ein defekter Sensorring oder ein korrodierter Sensor können relativ einfach und kostengünstig ausgetauscht werden.

  Kraftstoffpumpe defekt Symptome erkennen

Abgenutzte Bremsscheiben

Abgenutzte Bremsscheiben können ebenfalls zu einem wackelnden Lenkrad führen. Moderne Bremsscheiben sind speziell konzipiert, um die Hitze beim Bremsen abzuleiten und eine bessere Bremswirkung zu erzielen. Wenn die äußeren Schichten der Bremsscheibe abgetragen sind, kann es zu ungleichmäßigen Bremsvorgängen kommen, die sich als Ruckeln im Lenkrad bemerkbar machen. In diesem Fall müssen sowohl die Bremsbeläge als auch die Bremsscheiben ausgetauscht werden.

Kein Fall für die lange Bank

Wenn das Lenkrad beim Bremsen wackelt, ist es von entscheidender Bedeutung, sofort zu handeln und das Problem nicht zu ignorieren. Auch wenn das Rattern nur leicht ist, kann es zu einem vollständigen Ausfall der Bremsen führen und lebensgefährliche Situationen verursachen. In Bezug auf die Sicherheit sollten wir keinerlei Kompromisse eingehen.

Um mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben, ist es ratsam, regelmäßige Inspektionen der Bremsanlage durchführen zu lassen. Eine gründliche Überprüfung während des saisonalen Reifenwechsels ist dabei eine gute Gelegenheit, sicherzustellen, dass die Bremsen einwandfrei funktionieren.

Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer steht an erster Stelle, daher sollten wir das Lenkradflattern nicht auf die lange Bank schieben, sondern sofort Maßnahmen ergreifen. Handeln Sie jetzt, um potenzielle Gefahren zu vermeiden und eine sichere Fahrt zu gewährleisten.

Prävention: Lenkradruckeln vermeiden

Um das Lenkradruckeln beim Bremsen zu vermeiden, ist es ratsam, regelmäßige Kontrollen der Bremsanlage durchzuführen. Dies kann während des saisonalen Reifenwechsels erfolgen, wenn die Bremsanlage frei zugänglich ist. Eine vorausschauende Fahrweise, bei der Bremsungen sanft durchgeführt und die Motorbremse häufiger verwendet werden, kann ebenfalls zur Vorbeugung von Lenkradruckeln beitragen. Bei Fahrten bergab ist besondere Vorsicht geboten, um Überhitzung der Bremsen zu vermeiden.

  Lenkrad vibriert beim Bremsen – Ursachen & Tipps

Fazit

Wenn das Lenkrad beim Bremsen wackelt, handelt es sich um ein ernsthaftes Problem, das nicht ignoriert werden sollte. Es gibt verschiedene mögliche Ursachen dafür, wie abgenutzte Bremsbeläge, verzogene Bremsscheiben, Fehler am Rad oder Sensorfehler im ABS-System. Es ist wichtig, schnell zu handeln und das Fahrzeug in einer Fachwerkstatt überprüfen zu lassen.

Regelmäßige Inspektionen der Bremsanlage und eine vorausschauende Fahrweise können dazu beitragen, Lenkradruckeln zu vermeiden und die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten.

Fazit: Brosche ist es wichtig, sich bewusst zu sein, wie das Bremsen funktioniert und welche Ursachen hinter dem Lenkradwackeln stecken können. Mit der richtigen Pflege und Wartung der Bremsanlage können Fahrerinnen und Fahrer das Risiko von Lenkradruckeln minimieren und eine sichere Fahrt genießen.

SChlüsselwörter:

Auto / Bremsen / Fahrzeug / Lenkrad / Lenkradwackeln

auch sehr interessant